Aus der Arbeit der Ortsgruppe


Wie in der Mitteilung Dezember 1920 öffentlich gemacht, beabsichtigte die Ortsgruppe monatlich eine Vortragsveranstaltung in Dresden durchzuführen1. Wenngleich die Dokumentation nicht lückenlos ist, kann davon ausgegangen werden, daß man diesem Vorsatz in den kommenden zwölf Jahren treu geblieben ist.

Für die Veranstaltungen konnten Referenten aus Dresden und aus vielen anderen deutschen Städten gewonnen werden. Die Vorbereitungen erforderten sowohl eine ausgedehnte Korrespondenz mit den jeweils einzuladenden Personen, als auch  eine geschickte Suche nach würdigen und zugleich preiswerten Veranstaltungsorten2.

Während die Dresdner Ortsgruppe bei ihren öffentlichen Vorträgen in ihren Entscheidungen unabhängig war, so stellten sich bald Konflikte ein, wenn der Vorstand der Gesamtgesellschaft involviert wurde. In einem Brief3, den der Schatzmeister der Gesellschaft, Arthur von Gwinner, an Franz Mockrauer am 19. Januar 1922 schrieb, kommen die Dissonanzen klar zu Ausdruck: Gwinner lehnt sowohl eine Beteiligung an der Finanzierung eines Schopenhauer-Porträts von Emil Orlik ab, als auch die Erwerbung von Schopenhauers Manuskriptbüchlein "Brieftasche"  für das Frankfurter Archiv. Darüber hinaus findet er vieles an Mockrauers Arbeit zu tadeln.

Dennoch gelingt sowohl das Vorhaben, durch den Künstler Emil Orlik4 ein Schopenhauer-Porträt schaffen und dieses als Edition der Dresdner Ortsgruppe über die Dresdner Buchhandlung Tittmann vertreiben zu lassen, als auch der Ankauf der Brieftasche, allerdings nicht für das Frankfurter Archiv sondern für die Schopenhauer-Sammlung der Berliner Staatsbibliothek. Dieses Büchlein konnte dann als Faksimile mit Erläuterungen von Leo Klamant 19225  erscheinen. Bereits 1919 hatte Franz Mockrauer, als Nebenprodukt seiner editorischen Arbeit für die von Paul Deussen begründete Schopenhauer-Gesamtausgabe, eine Mappe mit 28 Faksimiles nach Manuskripten Schopenhauers erläutert herausgegeben.


1 Dokumentenanhang 1: Einige Veranstaltungen der Ortsgruppe in Dresden
2 Dokumentenanhang 2: Einige Veranstaltungsorte in Dresden
3 Dokumentenanhang 3: Brief von Arthur von Gwinner an Franz Mockrauer
4 Dokumentenanhang 4: Emil Orlik
5 Dokumentenanhang 5: Zwei Faksimileausgaben